Die Frühjahrstour des DB-Infowagens im Münchner Osten ist beendet. Etwa 450 Interessierte kamen an neun Öffnungstagen, um sich über die Bahn-Projekte in den Stadtvierteln Trudering, Daglfing und Johanneskirchen zu informieren.

Die Infowagen-Tour der Deutschen Bahn zum Bahnausbau im Münchner Osten stößt auf großes Interesse. Zur Halbzeit haben bereits rund 280 Bürger:innen das Bahn-Angebot zum Dialog angenommen und sich zu den Ausbauprojekten informiert. Noch bis zum 2. Juni tourt der Infowagen durch den Münchner Osten.

Heute ist die DB-Infowagen-Tour im Münchner Osten gestartet. Der Koordinator der Bahn-Infrastrukturprojekte in München-Ost, Michael Hatzel, öffnete um 10 Uhr die Pforten des Infowagens für bahninteressierte Anwohner:innen am Bahnhof Trudering.

Die DB Netz AG bindet in ihre laufende Planung für den viergleisigen Ausbau zwischen Daglfing und Johanneskirchen ab sofort die Planung für ein gemeinsames Kreuzungsbauwerk der S-Bahnlinie S8 und der U-Bahnlinie U4 in Englschalking ein.

Die Bohrungen sollen für den geplanten viergleisigen Ausbau wichtige Erkenntnisse zu Eigenschaften des Bodens und zum Grundwasserstand liefern

Bevor ein Bauprojekt wie der geplante viergleisige Ausbau der Bahnstrecke zwischen Daglfing und Johanneskirchen realisiert wird, ist es wichtig, den Baugrund genau zu kennen. Daher erkundet die Bahn bis voraussichtlich Ende April das Gebiet beidseits der bestehenden zwei Gleise. 

Ab Mitte Januar 2021 werden an knapp 120 verschiedenen Punkten beiderseits der heutigen Bahnstrecke zwischen dem Heizkraftwerk München Nord und der Kreuzung der Gleise mit der Autobahn A94 Bohrungen für die Baugrunduntersuchung durchgeführt.

Am 30.7.2020 um 17 Uhr fand die Vorstellung zum Projekt, dem aktuellen Planungsstand sowie dem Ergebnis des Variantenauswahlverfahrens digital per Webcast statt. Das Projektteam informierte die Teilnehmer zunächst anhand einer Präsentation und beantwortete anschließend die eingereichten Fragen der Bürgerinnen und Bürger.